THE BLACKLIST - WELCOME TO THE STREETLIFE!

Ganz egal ob QUEENS, BROOKLYN, MANHATTAN oder die BRONX. Hier findet jeder Charakter seinen Platz zum Leben... oder sterben.
 
GET AN OVERVIEWStartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Bestätigungen

Nach unten 
AutorNachricht
Velvet Blackwell
PUPPETMASTER
avatar

In New York Since : 20.12.10
Stories : 132
Lives In : The Holy Bronx
Age : 19 Steps closer to the Edge
Status : EVERYBODY wants Something from me

BeitragThema: Bestätigungen   Di Feb 22, 2011 12:15 pm

[...]

_________________
SO ALONE IN THE DARKNESS

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alba
Gast
avatar


BeitragThema: sons of guns   So Mai 08, 2011 7:40 am



THE BOARD


THAT ANGRY FOOL WIND IS GOING TO BLOW AGAIN SO HANG ON WITH ALL YOUR MIGHT. THAT HARD STABBING PAIN, WILL ALWAYS FEEL THE SAME, THERE'S NOTHING YOU CAN DO TO FIGHT. HOPELESS SONS OF GUNS, TIRED CITY WIVES.

"Wie gefällt Ihnen dieses Paar?" wurde sie von der rothaarigen Verkäuferin gefragt, welche ihnen bereits das gefühlt hundertste Paar Trauringe präsentierte. Dass ihr Verlobter auch unbedingt auf diesen Juwelier hatte bestehen müssen ärgerte sie noch immer, denn sie war sich nicht wirklich sicher, ob die Ringe in diesem Laden unbedingt in ihre Preiskategorie fielen. Klar, sie waren alle wunderschön und würden ein ganzes Leben an ihren Fingern sein, aber mussten sie gleich so viel kosten? Ringe aus einem ganz normalen Schmuckgeschäft, selbst Ringe aus einem Kaufhaus hätten ihr gereicht, aber nein.
"Schatz?" seine Stimme riss sie aus ihren Gedanken, doch ehe sie sich die Ringe genauer ansehen konnte, fuhr sie erschrocken um und richtete den Blick auf drei Männer mit Tiermasken.
"Auf den Boden!" - Man musste sie kein zweites Mal bitten, denn in null Komma nichts hatte sie sich auf den Boden geworfen wie in den Filmen, die sie sich immer ansah.
Also lag sie mit drei anderen Kunden und ihrem verlobten am Boden, die Hände hinter dem Kopf - und plötzlich hörte sie den Schuss und sah unter der Theke hindurch, wie die Frau, die sie gerade eben noch bedient hatte, zu Boden sank.


"Du solltest das mit dem Zucker echt runterschrauben" sagte sie und sah ihrem Kollegen dabei zu, wie er sich das dritte Tütchen Zucker in seinen Kaffee schüttete und dann genüsslich in sein Teilchen biss. "Kleine, ich bin seit 37 Jahren im Dienst und noch immer quicklebendig - da wird der Zucker wohl das letzte sein, was mich umbringt"
"Klar, wenn du meinst" Sie konnte nur grinsen und wollte gerade selbst von ihrem Gebäck abbeißen, als sie die Stimme aus dem Polizeifunk hörte.
"Alle verfügbaren Einheiten zum Juweliergeschäft Simmons; Rodeo Drive, Ecke Wilshire Boulevard. Ich wiederhole, alle verfügbaren Einheiten zum Juwelier Rodeo Drive, Ecke Wilshire Boulevard, uns wurde mehrfach stiller Alarm gesendet!"
Es dauerte nicht lang, bis ihr Kollege den Kaffe in die Halterung gestellt hatte und den Wagen vom Parkplatz gefahren hatte. Sie war sich fast sicher, dass sie die Ersten sein würden, denn sie befanden sich unterhalb des Rodeo Drives - und ihre Vermutung sollte sich bestätigen.
Sie waren gerade aus dem Streifenwagen gesprungen, als sie den Schuss hörten - den Schuss und das erschrockene Schreien der anwesenden Kunden, die scheinbar unfreiwillig als Geiseln herhalten mussten.


Nervös zog er sich die Kuhmaske aus der Stirn ins Gesicht, sah die beiden Typen an, die mit ihm im Auto saßen und atmete tief durch. "Ziehen wir es durch" sagte er, entsicherte seine Waffe und stieg aus dem Wagen. Als Antwort erhielt er lediglich das Zuschlagen von Autotüren und die entsetzten Blicke einiger Passanten.
Er betrat das Juweliergeschäft als zweiter und schwenkte seine Waffe einmal durch den ganzen Laden. "Auf den Boden!" schrie er und ging zielstrebig auf die große Ladentheke zu; zielstrebig auf die Verkäufer, die bereits von einem seiner Komplizen bedroht wurden und den ersten Schmuck in den großen Rucksack packten - alle, bis auf Eine. "Na los" sagte er und war dankbar dafür, seinen nervösen Ausdruck hinter einer Maske verstecken zu können.
"B-Bitte" stotterte die Verkäuferin und sah ihn flehend an. "Die..- Die Polizei wird jeden Moment hier sein!"
Dann richtete er seine Waffe panisch auf die junge Frau, die vielleicht gerade einmal 27 Jahre alt war - und drückte ab, obwohl er sich geschworen hatte, das Ding in seiner Hand nicht auf Menschen abzufeuern.




Drei unterschiedliche Menschen, die im normalen Leben nicht das geringste mit einander zu tun haben, drei Leben, die unterschiedlicher nicht sein könnten - und doch lenkt das Schicksal sie zueinander, ob sie es nun wollen oder nicht. Der Eine auf der unteren Seite des Gesetzes, die Andere weit darüber - und jemand, der ahnungslos, ja, fast schon naiv dazwischen steht und ungewollt zwischen die Fronten gerät.

Und genau das ist es, was die meisten Verbrechen auszumachen scheint. Ein Täter, ein Opfer und die Hand des Gesetzes. Doch kann man immer mit Sicherheit sagen, dass der Täter von Grund auf böse ist, das Gesetz immer handelt wie es sollte - und das Opfer völlig unschuldig in der Mitte sitzt?
Vielleicht gibt es keinen anderen sichtbaren Ausweg aus einer misslichen Lage, vielleicht ist dem Beamten das Geld heiliger als sein Schwur, das Gesetz zu vertreten und vielleicht ist das Opfer mehr Täter als der eigentliche Verbrecher? Grauzonen existieren viele und wer kann schon mit Sicherheit sagen, was Menschen zu ihren Taten treibt?



» CRIME/REALLIFE RPG
» 2011 IN DER, AN DER WESTKÜSTE GELEGENEN, MILLIONEN-STADT LOS ANGELES
» FSK-18 RATING
» CHARAKTERE AUS JEDER SOZIALEN SCHICHT GEWÜNSCHT
» KRIMINELLE, DAS GESETZ ODER GANZ NORMALE BEWOHNER - JEDER IST SPIELBAR!
» SHORT APPS MÖGLICH!




KRIMINALITÄT [LAT. CRIMEN "ANKLAGE, VERBRECHEN]
Notdürftige Beschaffungskriminalität, Banden, Prostitution und Drogen oder organisiertes Verbrechen - Es gibt nichts, was der Stadt der Engel fremd wäre.


INDEX | RULES | WANTED | APPLICATION FORM


Nach oben Nach unten
Cathrin
Gast
avatar


BeitragThema: The Shelter | Real Life RPG | FS 18   So Mai 08, 2011 10:03 am



Los Angeles: „Stadt der Engel“, „Traumfabrik“, „Stadt der Reichen und Schönen“ - das sind nur 3 Namen unter denen LA bekannt ist.
Wenn wir an diese Stadt denken, erscheinen vor unseren Augen der Santa Monica Pier, der Walk of Fame, die riesigen, weißen „Hollywood“-Lettern.

Wenn wir gefragt werden, was wir mit LA assoziieren, kommen uns vermutlich unter anderem folgende Dinge in den Sinn: Der Rodeo Drive, der Hollywood Boulevard, der Sunset Strip, Hollywood, Beverly Hills, Filmstudios, der Academy Award.

Neben ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten hat Los Angeles doch noch etwas für ihre Bewohner und Besucher zu bieten: Ihren einzigartigen Flair. Ihre kulturelle Vielfalt. Jeder kann sich hier wie ein Filmstar fühlen. Menschen rund um den Globus haben sich entschieden hierher zu kommen, ihr Glück zu suchen und ihre eigene Version des amerikanischen Traumes zu leben. Die einen mehr, die anderen weniger Erfolgreich.


Pretty girl on every corner
Sunshine turns the sky to gold
Warm, warm it's always warm here
And I can't take the cold


Doch nicht alles, was glänzt ist Gold. Egal wie viel Glamour diese Stadt auch haben mag, so hat sie doch auch ihre Schattenseiten, ihre negativen und hässlichen Eigenschaften.

So gibt es hier nicht nur die Stars und Sternchen die diese Stadt bevölkern, sondern es gibt auch den kleinen Mann, der kaum genug Geld mit nach Hause bringt um seine Familie ernähren zu können, der selbst lieber auf eine warme Mahlzeit verzichtet als das seine Kinder Hunger leiden müssen.
Neben jenen die sich ständig um das Begleichen der nächsten Miete Gedanken machen müssen, gibt es auch jene, die daran gar keine Gedanken verschwenden müssen. Und das nicht, weil sie Geld im Überfluss haben und die Miete aus der Portokasse zahlen können, sondern weil sie erst gar kein Dach über ihrem Kopf haben, das bezahlt werden müsste.


Streets littered with diamonds
Everyone's glistening
This whole world shines so brightley
And I can't see a thing


Unter jenen Heimatlosen befinden sich auch eine ganze Menge Kinder und Jugendliche. Für viele von ihnen interessiert sich schlichtweg niemand mehr, es gibt niemanden der sie vermisst und sich wünscht, dass sie wieder nach Hause kommen. Wieder andere sind widrigen Umständen in ihrem Zuhause geflüchtet, und ziehen ein Leben auf der Straße einem unwürdigen Leben unter einem festen Dach über dem Kopf vor.

Für diese Jugendliche hat nun ein neues Youth Shelter seine Tore geöffnet, dessen Mitarbeiter bemüht sind den Kids und Jugendlichen nicht nur das harte Leben auf der Straße zu erleichtern, sondern Ihnen auch so gut wie möglich zu helfen wieder Fuß in der Gesellschaft und einem Leben in einer Gemeinschaft zu fassen. Das „Last Hope Youth Shelter“ hat täglich seine Tore geöffnet und steht den hilfsbedürftigen Jugendlichen Rund um die Uhr helfend zur Seite.


Streets littered with diamonds
Everyone's glistening
This whole world shines so brightley
And I can't see a thing


Wie hat es dich nach Los Angeles, der Stadt der Engel, verschlagen?
Welcher Schicht gehörst du an? Bist du Reich? Bist du arm?
Gehörst du der Mittelschicht an? Lebst du in Glanz und in Glorie? Oder lebst du gar auf der Straße?
Was machst du aus deinem Leben?



Die Eckdaten
  • Wir sind ein Real-Life-RPG
  • Unser Schwerpunkt liegt gleichermaßen auf dem City- als auch dem Streetkid-RPG
  • Wir spielen in Los Angeles, Kalifornien.
  • Wir spielen nach Ortstrennung.
  • Es können Angehörige jeder Schicht gespielt werden. Jedoch keine realen Personen.
  • Wir sind FSK 18 gerated.





  • Lyrics by Christian Kane - LA Song

    Nach oben Nach unten
    philly
    Gast
    avatar


    BeitragThema: PHILADELPHIA   So Mai 08, 2011 2:21 pm

    PHILADELPHIA IST EINE STADT IM US-BUNDESSTAAT PENNSYLVANIA DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA. MIT EINER EINWOHNERZAHL VON 1.449.634 IST SIE DIE SECHSTGRÖSSTE STADT DER VEREINIGTEN STAATEN UND DIE GRÖSSTE DES BUNDESSTAATES PENNSYLVANIA.



    KATHERINE ROSE MACDONALD - 54 JAHRE - BÜRGERMEISTERIN
    "ICH WOHNE NUN SCHON MEIN GANZES LEBEN LANG HIER IN PHILADELPHIA UND HATTE NIEMALS DAS BEDÜRFNIS, IRGENDWO ANDERS HINZUZIEHEN. DIESE STADT BIETET FÜR JEDEN GESCHMACK ETWAS, SEI ES NUN DER RIESIGE ZOO, DER TÄGLICH VON MEHREREN TAUSEND FAMILIEN BESUCHT WIRD ODER DIE ZAHLREICHEN MUSEEN, DIE FÜR JEDEN KUNSTLIEBHABER ETWAS ZU BIETEN HABEN. ICH KANN JEDEM NUR WÄRMSTENS EMPFEHLEN, SICH DIESE STADT EINMAL ANZUSEHEN, DENN NICHT UMSONST WIRD PHILADELPHIA AUCH DIE STADT DER BRUDERLIEBE GENANNT. NEULINGE SIND IMMER HERZLICH WILLKOMMEN."


    JEREMY MILLER - 23 JAHRE - SPORTSTUDENT
    „ICH LEBE NOCH NICHT LANGE IN PHILLY UND BIN EIGENTLICH NUR WEGEN MEINEM STUDIUM HIERHER GEZOGEN. AUFGEWACHSEN BIN ICH IN EINER KLEINSTADT, ETWAS AUSSERHALB VON PHILADELPHIA. ICH MUSS GANZ EHRLICH ZUGEBEN, DASS ES AM ANFANG NICHT LEICHT WAR, NEUE LEUTE KENNENZULERNEN, ZUMINDEST NICHT SO EINFACH WIE IN MEINER ALTEN HEIMATSTADT, DENN HIER IST MAN ALS EINFACHER STUDENT ZIEMLICH UNBEDEUTEND. ES IST MIR AUSSERDEM AUFGEFALLEN, DASS ZIEMLICH VIEL WERT AUF DEN SOZIALEN STATUS GELEGT WIRD. DAS GING EINMAL SOGAR SOWEIT, DASS ICH DESHALB EINEN KORB VON EINEM MÄDCHEN GEKRIEGT HABE.
    PHILLY BIETET BERUFLICH ZWAR VIELE MÖGLICHKEITEN UND AUFSTIEGSCHANCEN, ABER DIE OBERFLÄCHLICHKEIT EINIGER LEUTE HAT MICH TEILWEISE ZIEMLICH ABGESCHRECKT, SO DASS ICH NACH MEINEM STUDIUM HÖCHSTWAHRSCHEINLICH WIEDER IN EINE ETWAS KLEINERE STADT ZIEHEN WERDE, IN DER MAN NICHT GANZ SO ANONYM LEBT.“


    HOLLY THOMPSON - 39 JAHRE - EHEFRAU UND MUTTER
    „ICH LEBE NUN SCHON SEIT FÜNFZEHN JAHREN HIER IN PHILLY UND MUSS EHRLICH GESTEHEN, DASS ICH HIER NICHT MEHR WEG MÖCHTE. AUFGEWACHSEN BIN ICH IM SONNIGEN KALIFORNIEN AN DER WESTKÜSTE, WO ICH AUCH MEINEN JETZIGEN EHEMANN KENNENGELERNT HABE. WIR HABEN DORT BEIDE AN DER UCLA STUDIERT UND DA MEIN MANN NACH SEINEM STUDIUM EIN JOBANGEBOT IN PHILADELPHIA GEKRIEGT HATTE, HABEN WIR UNSERE SIEBEN SACHEN GEPACKT UND UNS HIER NIEDERGELASSEN.
    ICH KÖNNTE MIR AUCH FÜR MEINE ZWEI KINDER KAUM EINEN BESSEREN ORT ZUM AUFWACHSEN VORSTELLEN, DENN DIE SCHULEN IN UNSERER UMGEBUNG HABEN ALLE EINEN TADELLOSEN RUF UND AUCH DIE NACHBARSCHAFT, IN DER WIR LEBEN, BIETET EIN GUTES UMFELD FÜR UNSERE KLEINEN.“


    QUICK INFOS:
    » WIR SIND EIN REALLIFE RPG
    » UNSER RATING IST FSK-18
    » WIR SPIELEN NACH SZENENTRENNUNG
    » JEDE ALTERSKLASSE UND SOZIALE SCHICHT SIND ERWÜNSCHT
    » P H I L A D E L P H I A

    QUICK LINKS:
    » BOARD
    » REGELN
    » VERGEBENE AVATARE
    » RESERVIERUNGEN
    Nach oben Nach unten
    Beginn.
    Gast
    avatar


    BeitragThema: The Beginning - Come Undone   So Mai 08, 2011 6:46 pm





    Melbourne... ihr fragt euch sicherlich, was so manchen dort hin treibt, aber dafür gibt es sicherlich viele Gründe. Mal ehrlich, hattet ihr nicht auch mal überlegt, nach Australien zu kommen? Australien ist groß und es gibt sicherlich tolle Orte hier, aber wieso nicht genau hier?

    Melbourne ist die zweitgrößte Stadt des australischen Kontinents und die Hauptstadt des Bundesstaates Victoria, wo ungefähr 3,37 Millionen Einwohnern (Stand 2006) leben. Diese Stadt wurde zur lebenswertesten Stadt der Welt gewählt
    Das für vielleicht manche Menschen seltsame ist, dass hier der Sommer und Winter, mehr oder weniger durch einander gebracht wurde. Der Hochsommer herrscht hier eher im Januar und Februar, welche Temperaturen bis zu 40°C erreichen können. Sicherlich kann es auch mal zu Abkühlungen von 20°C kommen, aber dies ist höchstens einmal pro Woche der Fall. Nachts sind es meistens auch Temperaturen um die 24°C. Der Winter hingegen, kann mehrere Tage in Folge von Winden und Regen heimgesucht werden. Tagsüber kann es sicherlich auch sonnig und mild werden, was jedoch nicht heißt, dass nachts auf Frost zu verzichten ist. Nur ganz selten schneit es in Melbourne.
    Das Wetter wird gern als four seasons in a day" bezeichnet und bedeutet so etwas wie "Vier Jahreszeiten an einem Tag". Der Grund ist, dass das Wetter in dieser Stadt für sein wechselhaftes Wetter bekannt ist und man nie genau weiß, was der Tag oder auch der Monat alles mit sich bringt.

    Wer hat nicht einmal von Australien geträumt, wollte auswandern und ein neues Leben starten?! Warum nicht genau hier in Melbourne, wo es im Winter wirklich herrlich warm ist und im Sommer dennoch eher selten Schnee liegt? Es gibt sicherlich Menschen, die Schnee hassen und deswegen wäre dieser doch ein perfekter Ort um dem kaltem Weißen zu entfliehen, oder?

    Die Stadt Melbourne hat sicherlich eines mit sich zu bringen. Erkundet diese herrliche Stadt und findet ein neues Leben oder lebt euer altes weiter. Ihr wurdet hier geboren und sicherlich wollte ihr diese Stadt doch auch nicht eintauschen oder?

    Interview:
    Lucy Denver | 24 Jahre | Fotografin
    "Meine Meinung? Oh wei, ganz ehrlich? Ich wollte noch nie in meinem ganzen Leben wegziehen. Ich lebe seit meiner Geburt hier und bin diese wundervolle Stadt noch nicht satt. Es ist eben Australien, mehr oder weniger die Freiheit - zumindest sehe ich es so. Klar, ab und an mal rumreisen tue ich auch, aber es verzieht mich immer wieder hierhin zurück. Was soll ich noch groß sagen?! Lebt euer Leben und tut dies in Melbourne... ihr werdet sehen, es lohnt sich."

    Andrew Trevor | 30 Jahre | Sanitäter
    "Also ich wurde zwar nicht hier geboren, aber ganz ehrlich? Ich wünschte es, denn es ist einfach eine tolle Stadt. Ich lebe nun seit knapp zwei Jahren hier in Melbourne und ich sehe es nicht als Fehler an, umgezogen zu sein. Hier habe ich meine Ehefrau kennen gelernt und meine zwei, wundervollen Töchter wurden hier geboren. Stellt euch mal vor, ich wäre nie hier her gekommen, wahrscheinlich würde ich dann immer noch alleine leben und Frust schieben, dass ich niemanden abbekomme! Vielleicht wollte das Schicksal einfach, dass ich hier her komme und wollte, dass ich dieser wundervollen Frau begegne... Ich bin zufrieden mit meinem Leben hier... ganz ehrlich."

    Sind dies nicht überzeugende Argumente? Nein?! Ganz ehrlich, ihr werdet einen Fehler begehen wenn ihr nicht hier euer Leben lebt und es vor allem genießt. Tut das was euer Herz sagt und nicht was vielleicht der Kopf will. Es ist es Wert hier euer Leben zu starten, egal ob von Geburt oder erst hier her gezogen, tut es einfach.

    Fakten:


    » Dies ist ein Real Life RPG
    » Dieses Board spielt in Melbourne, Australien
    » Dieses Board ist FSK16 geratet
    » Dieses Board hat eine Mindestpostinglänge von 1000 Zeichen
    » Hier wird nach dem Prinzip der Szenentrennung gespielt
    » Charaktere jeder Altersklasse sind hier gerne gesehen

    .: }* The Beginning *{ :.

    » Storyline
    » Rules
    » Wanted
    » Taken Faces



    Nach oben Nach unten
    Lucy W.
    Gast
    avatar


    BeitragThema: 9 CRIMES* . it hurts so g o o d   So Mai 08, 2011 7:56 pm

    Prag, die sogenannte goldene Stadt, ist die Heimat von knapp 1,2 Millionen Menschen.


    „Moment - nur Menschen? Nein, wer jetzt den Spruch mit dem kleinen rebellischem Dorf erwartet, das sich einst gegen die Römer zur Wehr setzte, irrt an dieser Stelle gewaltig, doch eines kann ich Ihnen versichern - Prag wird schon lange nicht mehr nur von Menschen bewohnt. Vielmehr treiben sich hier alle verschiedenen Arten von Kreaturen herum, von Vampiren bis Hexen, Werwölfen bis Shapeshiftern, ja sogar Dämonen, die einen nachts den Schlaf kosten können, vor allem dann, wenn man Jäger ist, der am Tag noch versucht einem normalen Bürojob nachzugehen. Diese Viecher gehören meiner Meinung nach allesamt in ein Flugzeug gepackt und auf eine einsame Insel ausgesetzt um eine Runde Lost zu spielen. Dann könnt ich auch etwas mehr Zeit für meine Tochter aufbringen, die bei ihrer Mutter in London lebt…“



    In Prag findet man nicht nur gutes Bier, alte Schlösser und Klöster, sondern auch das Aufeinanderprallen von Modernität und Altertum.


    „Modernität und Altertum? Meine Güte. Ich kannte diese Stadt schon, als Kutschen noch als modern galten. Nur weil jetzt noch ein paar renovierte Altbauten stehen, kann man die Prager Altstadt wohl kaum als Altertumsüberbleibsel bezeichnen. Da bin ich mit meinen 750 Jahren Vampirdasein mehr Altertum, aber wehe Sie kommen auf die Idee das jemals von mir zu behaupten – nur weil ich tot bin, bin ich immer noch eine Lady. Eine verdammt blasse, kalte Lady, aber eine Lady. Und das Lacroix Haus, welchem ich und viele der Prager Vampire angehöre, ist schon älter als Ihr Stammbaum, also passen Sie gut auf, was Sie sagen und vor allem wem sie welche Fragen stellen…“

    Ja, auf den ersten Blick scheint Prag eine romantische Stadt zu sein, die eine angenehme Abwechslung zum wilden, schnellen Leben großer Metropolen bietet wie New York, London, Paris.


    „Also, wild find ich Prag ja schon, ne? Angesichts der unterentwickelten Flohschleudern von Werwolfen, ist es für meinen Geschmack hier immer noch zu wild. Dass es die hier überhaupt noch gibt, wo wir Shapeshifter erfolgreich Prag für uns ergattern konnten, ist mir nach wie vor schleierhaft, aber nun gut. Was will man machen. Ich weiß nicht, ob Sie Cletus und Brandine aus den Simpsons kennen, aber Werwölfe kann man hier so in etwa mit denen vergleichen, als einfältige, von der Evolution benachteiligte Hinterwäldler, die sich mit den Vampiren in Amerika bekriegen und hier ihre puscheligen Schwänze einziehen, weil sie dermaßen in der Unterzahl sind, das sie Angst haben muss mit dem nächstem Kampf ausgerottet zu werden… widerliches Pack.“

    Prag, eine Stadt die in Insiderkreisen immer beliebter wird aufgrund ihres Charmes und der verzaubernden Wirkung.

    „Verzaubernd? Wo ist dieses Miststück von Hexe? Ich schwöre Ihnen, wenn sie mir in die Quere kommt, kann sie damit rechnen dass sie die nächsten 30 Jahre in der Hölle von mir höchst persönlich solange gefoltert wird, bis sie zu uns Dämonen überläuft. Wie ich dieses Altweibervölkchen hasse. Sollten die doch ihre Süppchen kochen und die Füße am Herd still halten und uns unsere Arbeit machen lassen, schließlich haben wir schon mit der Hexenverfolgung dafür gesorgt, dass sie ein paar spannende Jahrzehnte bei uns unten im Feuer erleben konnten…“

    E C K D A T E N
  • SPIELORT IST DIE EUROPÄISCHE STADT PRAG
  • WENN DU MINDESTENS 16 JAHRE ALT BIST, DARFST DU HIER MITSPIELEN!
  • WIR SPIELEN NACH DEM SYSTEM DER SZENENTRENNUNG
  • MENSCHEN UND JÄGER, VAMPIRE UND GESTALTENWANDLER SOWIE HEXEN UND ANDERE ÜBERNATÜRLICHE DINGE SIND HIER SPIELBAR.
  • ETTLICHE PLOTS UND GESUCHE SOLLEN DIE GESCHICHTE WEITERSPINNEN.

  • | | |
    Nach oben Nach unten
    Damon
    Gast
    avatar


    BeitragThema: Re: Bestätigungen   Mo Mai 09, 2011 6:29 pm



    THE VAMPIRE DIARIES
    FROM SACRIFICE TO SURVIVAL



    » everyone has a secret

    Willkommen in Mystic Falls Fremder, der kleinen Stadt in Virginia welche weit mehr Geheimnisse birgt als sich erahnen lässt. Alle Familien, besonders die der Stadtgründer, bergen Geheimnisse die nie ans Tageslicht gelangen dürfen denn dann könnte der ganze Zusammenhalt der Kleinstadt auf der Kippe stehen. Etwa neugierig geworden? Bist du dir sicher in die Geschichte von Mystic Falls eintauchen zu wollen?, denn hier bleibt die beschauliche Kleinstadtidylle nicht sehr lange aufrecht erhalten, binnen kurzer Zeit könntest du in deinen schlimmsten Alptraum schlittern. Aber gut, dann stelle ich dir noch eine entscheidende Frage bevor ich dich deinem Schicksal überlasse. Glaubst du an das Übernatürliche und dass Dinge existieren die manche Menschen für reinen Humbug halten würden? Wenn ja, dann bist du genau richtig in Mystic Falls, denn hier wird deine Welt total auf den Kopf gestellt werden. Das rein Gute, oder das abgrundtief Böse existiert nämlich in dieser Welt nicht, du solltest genau darauf achten wem du vertraust, denn vergiss nicht, der Schein trügt immer.

    » a little bit of history

    Anfang des 18. Jahrhunderts wurde im US Bundesstaat Virginia eine Kleinstadt namens Mystic Falls gegründet welche schon binnen einiger Jahre von mysteriösen Mordfällen heimgesucht wurde. Lange rätselten der Bürgermeister, der Gründerrat und auch die Einwohner, wer oder was diese Morde begehen könnte. Doch lange, konnten sie ihre Augen vor der Wahrheit nicht verschließen, denn Dunkle Mächte, Wesen der Nacht, Monster, oder kurz gesagt Vampire trieben ihr Unwesen in der Kleinstadt. Als im Jahre 1864 schließlich der Civil War im ganzen Land tobte und auch Mystic Falls davon betroffen war kam es zum endgültigen Showdown zwischen Bewohnern und Vampiren. Mithilfe der weißen Hexen war es ihnen möglich endlich das Unheil abzuwenden und alle Vampire in der Stadtkirche zu verbrennen. Von nun an lebten die Bürger von Mystic Falls wieder in Frieden, jedenfalls bis zum Jahre 1960, schließlich ließ das Böse ließ nicht lange auf sich warten und so häuften sich die Morde seit Mitte des 20. Jahrhunderts wieder. Dafür verantwortlich waren die Machtlinien welche sich unter der beschaulichen Stadt nach wie vor kreuzen.


    Aber das ultimative Grauen kam erst im Jahre 2009 auf Mystic Falls und deren Bewohner zu und zwar dann als die Brüder Stefan und Damon Salvatore in ihre ehemalige Heimatstadt zurückkehrten. Die Anzahl der ermordeten Personen stieg ins Unermessliche, immer mehr Personen verschwanden spurlos und Angst und Schrecken breitete sich in der Kleinstadt aus. All das ist passierte nur, weil die Einwohner noch immer die Augen vor der Wahrheit verschließen und nur wenige von ihnen den alten Legenden über ihre Heimatstadt Glauben schenken. Denn der Schrecken des Jahres 2009 war nur ein kleiner Vorgeschmack darauf welches Chaos Mystic Falls heimsuchen wird. Besonders wenn Vampire, Werwölfe, Hexen, Katherine Pierce und die ursprünglichen Vampire mitmischen. Trotz der Hilfe der übernatürlichen Wesen die auf der guten Seite stehen und alles dafür tun würden die Stadt, vor dem Untergang zu bewahren ist es ein schwieriges Unterfangen, da mit jedem Schritt den sie wagen könnte sie die Kleinstadt von allem Übel befreien, oder vielleicht gar ein für alle Mal vernichten. Denn jeder Fehler könnte das Ende bedeuten.

    Jeder kann in diesem Kampf etwas Besonders sein und ein Geheimnis verbergen, denn bedenke nur zusammen kann das ultimative Böse bezwungen werden und Mystic Falls so vor dem Untergang bewahrt werden. Also tritt ein, begib dich nach Mystic Falls und hilf dabei, dieses Idyll vor Klaus und dem Untergang zu bewahren!

    » the red line

    » Wir sind ein RPG zu "The Vampire Diaries" und spielen im Jahre 2010.
    » Das RPG richtet sich nach der Serie, die Bücher werden nicht beachtet.
    » Jede Person darf in unserem RPG, einen Storychara übernehmen.
    » 1800 wurde Mystic Falls gegründet und 1864 alle Vampire verbrannt.
    » Die dunklen Mächte und Wesen, wurden damals fast gänzlich vertrieben.
    » Die Angriffe & Morde hielten sich bis 1960 in Grenzen, seitdem steigen sie.
    » Unter dem Friedhof kreuzen sich Machtlinien und ziehen Übernatürliches an.
    » Jede Familie hütet ein Geheimnis welches nie ans Licht kommen darf.
    » Der Vampir Klaus und andere wollen die dunklen Mächte erneut freisetzen.
    » Es sind Menschen, Vampire, Werwölfe, Hexen und Hexer bei uns spielbar.
    » Jeder kann etwas Besonderes sein und im Kampf etwas auslösen.



    » quick facts about us

    » Genre – Serien RPG
    » Art - Forenrollenspiel
    » Hintergrund - Vampire Diaries
    » Zeit – Staffel 2, Folge 11
    » Rating – FSK 16
    » Schreibform - Er/Sie Form
    » System - Szenentrennung
    » Stil - Romanstil
    » Postinglänge - mind. 2000 Zeichen
    » Postingfrequenz - 1 mal pro Woche
    » Alle Charaktere erwünscht.



    BLOODLINE SACRIFICE

    Nach oben Nach unten
    Bito
    Gast
    avatar


    BeitragThema: By The North   Mo Mai 30, 2011 10:26 am






    BY THE NORTH
    REAL LIFE # AB 16 JAHREN # SCHUL-RPG # FINNLAND



    Where the calm fiels of snow
    Become one with the sky
    I am there, I am waiting
    As time passes by

    Ein klein wenig verloren wirkt das junge Mädchen inmitten der großen Landschaft. Schneeflocken fallen auf ihr Haar, das noch nicht von einer Mütze bedeckt ist. Das Bild, das sie vor Augen hat, könnte aus einem Märchenbuch stammen. Weit und breit eine weiße Winterlandschaft, Bäume wiegen sich unter dem Gewicht des Schnees, Häuserdächer sind bedeckt. Die anderen Kinder, die sie von weitem entdeckt fechten gerade eine Schneeballschlacht aus. Wenn sie in den Himmel blickt, sieht sie heute nur das triste grau, und die Schneeflocken, die im Winde umher tanzen als seien es kleine Feen, die miteinander fangen spielen. Aber doch umspielt ein kleines Lächeln ihre Lippen. Man könnte diesen Ort als langweiliges Örtchen betrachten, in dem sich die meisten kennen und man immer freundlich zueinander ist. Aber doch scheint auch sie schon zu merken, dass es hier ganz andere Bedeutungen geben wird. Langweilig wird es hier nicht werden, oh nein. Es gibt hier viele Dinge, die man erst entdecken muss um sich ein eigenes Urteil zu fällen. Wirkt es auf den ersten Blick wie in einem Märchen, so heißt es nicht, dass es auch nur Happy Ends geben wird.

    „Hier werden wir also von nun an wohnen?“ das Mädchen sieht ihre Eltern mit großen, fragenden Augen an. „Ja, das werden wir. Du wirst sehen, dass es in allen Jahreszeiten schön sein wird.“ das glaubt sie ihren Eltern sofort. Denn so sehr sie sich anfangs dagegen wehren wollte, hierher zu ziehen, so sehr verspürt sie langsam, dass der Widerstand bröckelt.

    I set up the weather
    To suit how you feel
    Drop rain down with wishes
    Build grace out of steel


    Willkommen in Juha, einer Kleinstadt, im hohen Norden Finnlands. Im Winter ein Paradies aus Schnee, im Frühling ein Meer aus Blumen, im Sommer immer ein Erwachen des Sonnengottes und im Herbst ein Bildnis aus bunten Blättern. Menschen, die hierher kamen, bereuten es in der Regel nicht, denn der erste Gedanke einer langweiligen Kleinstadt trübt sofort. Hier herrscht reges Leben.

    Inmitten der Kleinstadt fällt der erste Blick auf die berühmte St. Matthews Church, die noch aus dem tiefsten Mittelalter erhalten geblieben ist.
    Sie ist jedoch das einzige in dieser Stadt, das mit viel Charme alt wirkt. Denn die Stadt gilt in den Augen aller Finnen als 'Studentenstadt'.
    Alle Wünsche werden abgedeckt: Ob Bäckerei, Bücherei, Bibliothek, Theater oder Kino... Es gibt sogar eine Mall und zahlreiche Studentenkneipen, die gerne als Anlaufstelle für alle Lernenden gilt. Hier ist für jeden etwas zu haben.
    Sogar das jährliche Stadtfest lädt sowohl jung, als auch alt zum verweilen ein.
    Alles in allem ist die Stadt ein harmonisches kleines Fleckchen inmitten eines Landes voller Seen, Bären und wunderschönen Wintern.

    Das wohl entscheidenste Merkmal der Stadt ist jedoch die Juha-School-Cooperation, die jedes Jahr aufs neue zahlreiche Schüler und Studenten ins wunderschöne Finnland zieht.
    Diese außergewöhnliche Schulform vereint Abiturklassen und Studiengänge, sodass Schüler zwischen 16 und 18 Jahren neben den teilweise weitaus älteren Studenten ihr Abitur bestehen können und mit einem Studium beginnen können ohne einen völlig neuen Lebensabschnitt beginnen zu müssen. Alte Freundschaften können erhalten bleiben, neue werden geknüpft. Alles in allem eine bestens funktionierende Kooperation, die zu den renomiertesten Schulen Europas zählt.

    Doch auch hier ist nicht immer alles so perfekt wie es auf den ersten Blick scheint.
    Wie könnte das perfekte Märchenbild der Umgebung, der Landschaft, der harmonischen Zusammenarbeit dieser beiden Schulformen trügen? - Garnicht. Oder etwa doch?

    ECKPUNKTE:
    # AB 16 JAHREN + AB 18 AREA
    # WIR SPIELEN IN FINNLAND
    # REAL LIFE BOARD MIT FOKUS AUF DEM SCHULLEBEN
    # NACH DEM PRINZIP DER SZENENTRENNUNG
    # SCHÜLER, LEHRER, STUDENTEN UND NORMALE EINWOHNER KÖNNEN GESPIELT WERDEN


    ZUM FORUM


    Nach oben Nach unten
    Gesponserte Inhalte




    BeitragThema: Re: Bestätigungen   

    Nach oben Nach unten
     
    Bestätigungen
    Nach oben 
    Seite 1 von 1

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    THE BLACKLIST - WELCOME TO THE STREETLIFE! :: 

     :: ALLES EINE SACHE DER VERHANDLUNG?
    -
    Gehe zu: